Bei schönstem Vatertags-Biergartenwetter

Bei wunderschönstem Biergartenwetter macht der Kletterer….na was wohl?

Klettern!!!
Oder Bouldern!!!

Oder – alternativ – schicke neue Boulder schrauben! Und die neue Wand danach direkt testen!

Es war einmal eine Boulderwand an einer Grundschule. Die war schon lange ungewartet und schon ewig so geschraubt, dass die Grundschüler sie definitiv nicht nutzen konnten. Und selbst fortgeschrittene Kletterer stuften die Wand als nicht bekletterbar ein.

Mich hat das so genervt, dass ich den Rektor der Schule angeschrieben hab und mich „beklagt“, dass er so eine wunderbare Wand rumstehen hat, die nicht nutzbar ist. Wenn er Griffe besorgen würde, würde ich ihm die gerne neu schrauben. Und genau so kam es. Ich durfte die Griffe sogar selber besorgen und als Zusammenarbeit von Freeboulder und der Kletterarena Heilbronn entstand nun eine wunderbare, geniale, grüne Boulderwand an der Grundschule Nordheim.

Hier die Wand, ehe wir losgeschraubt haben. Die alten Griffe waren schon abgeschraubt, das hatte der Hausmeister für uns erledigt. Und dankenswerterweise waren auch alle Gewinde nochmal nachgeschnitten worden, so konnten wir direkt nach dem Auspacken der Griffe loslegen!

Grün, so weit das Auge reicht! Sooooo schöne Griffe für eine grüne Wand mit bunten Farbklecksen!

Die ersten Griffe hängen und noch sooooo viele anzuschrauben!

Unser fleissiger Schrauber, den uns die Kletterarena „ausgeliehen“ hat! Herzlicher Dank an die Kletterarena, herzlicher Dank an Alex!

Die kleinen familieninternen Test-User durften auch mithelfen und die anderen Kinder, die uns zugeschaut haben, natürlich auch!

Drei Schrauber und sechs Tester an der fertigen Wand!

Danach wurde die Wand natürlich SOFORT in Beschlag genommen. Nicht nur meine drei Testkinder und die drei „fremden“ mitschraubenden Testkinder kletterten dran rum. Jedem, der vorbeikam – und da die Schule einen großen genialen Spielplatz hat, kamen verdammt viele vorbei – fiel sofort ins Auge, dass da was Neues ist. Die Kinder rannten sofort hin und kletterten hoch und sogar die Großeltern trauten sich irgendwann, als wir ihnen versichert hatten, dass das durchaus auch für Erwachsene geeignet sei. Ein Opa konnte sich nicht beherrschen, der musste direkt seinem Enkelchen hinterher und fand es toll. Und einer Oma ging es genauso, auch sie MUSSTE diese Wand mal testen.
Sogar eine Oma mit Rollator….nein, die kletterte nicht ;o), aber hat sich soooo gefreut, dass die Wand neu gemacht wurde. Sie hatte sich schon gefragt, warum da alles abmontiert worden war! Und jetzt sei alles soooo schön und neu geworden! Toll!

Allen Schulkindern der Schule, die an die Wand kamen, haben wir das Versprechen abgenommen, gleich am Montag bei den Lehrern zu betteln, dass sie fünf Minuten früher in die Pause dürfen. ;o) Und wir haben ihnen gleich erzählt, wie man Boulder definiert – oder in ihrer Sprache: wie man Kletteraufträge bekommt!

Alles in allem ein sehr schöner Tag und eine sehr schöne und erfolgreiche Aktion! Die strahlenden Kinderaugen allein waren es wert!

(c) blebt.blogspot.com
Kategorien: Klettern

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort