Frau B. goes re:publica – Live-Posting

[7:48]
Ich sitze nun also im Zug. Ein RE nach Würzburg. Dort dann weiter mit dem ICE nach Göttingen und von dort nach Berlin. Noch ein weiter Weg!
Alles daheim ist geregelt und sortiert. Am Kühlschrank hängen tonnenweise Zettel für die Kinder und für die Babysitter, wer, was, wie und wann… Eigentlich sollte alles laufen, wenn ich so die Vorbereitungen durchgehe, ist dür alles gesorgt. Aber: Ganz klar, ich hab an alles gedacht – und dann hat ausgerechnet heute K2 erst zur dritten Stunde Unterricht und es ist niemand daheim, um ihn pünktlich loszuschicken… War ja klar!

[8:12]
Gerade wurden die Studentinnen um mich herum vonder Schaffnerin kontrolliert. Ich nicht, seh wohl aus, als könnte ich mir das Ticket leisten. Fühl mich grad wie 20, inmitten des studierenden Jungvolks – dabei sollte ich mich da doch ganz schön alt fühlen… *seufz*
Nur noch 1 Stunde bis Würzburg!

[8:18]
Höre ganz fasziniert den beiden Studentinnen hinter mir zu. Sind wohl beide türkischer Abstammung und unterhalten sich in einem faszinierenden Mix aus deutschen und türkischen Sätzen. Irre, wie schnell die hin und her wechseln. Da werd ich ganz neidisch!
Akkustand bei 75% und ich bin noch nicht mal aus Ba-Wü raus…

[8:32]
Nun wurde ich doch noch kontrolliert. Uff, hat sich der Fahrkartenkauf gelohnt! ;)

[9:02]
K2 angerufen und Richtung Schule losgeschickt. Noch mal drauf hingewiesen, dass er alle Türen zumachen muss, damit der Hund nicht überall hingeht. Bin ja gespannt, ob das klappt…
Eine Herausforderung der ganz besonderen Art find ich übrigens Toilettenbesuche während der Fahrt! ;) Wackelige Angelegenheit!

[9:36]
Zugwechsel in Würzburg. Alles ganz easy. Wir fuhren auf dem Gleis ein, auf dem „mein“ ICE direkt nebenan stand. Also, vorausgesetzt, ich sitze jetzt im richtigen Zug! ;)
Alles ganz unspektakulär hier in so nem ICE. Also so für mich als Nicht-Bahnfahrer. Auf Twitter grad gelesen, dass der ICE, den ich dann ab Göttingen nehme, nicht gerade Frischluft „beinhaltet“ – und dass sich meine Mitfahrerin Anja schon auf mich freut. Ich freu mich auch. Bisher find ich Bahnfahren grad eher langweilig…

[9:58]
Durchsage: „Wegen einer Geschwindigkeitsbeschränkung haben wir bereits ca. 6 Minuten Verspätung.“
Ich hoffe, wir holen das auf bis Göttingen, sonst ist mein Anschlusszug weg und mit ihm Anja, meine Mitfahrerin.

[12:39]
Sitze im Zug mit Anja und Berlin rückt näher. Die Dame hinter uns (Monika) erklärt gerade zu gefühlt 1000. Mal, dass sie endlich ihr Haus verkauft hat. Spannend! Wir haben unseren Spaß!

Kategorien: b-reist

2 Kommentare

  • N. sagt:

    Kinder sind abgefüttert, K2 hat etwas Englisch gemacht, zu mehr ist er nicht zu überreden.
    K1, K3 und BK sind oben. Machen Hausis?? Singen?? Ich laß sie mal machen.
    BK hat seine eigentlich schon zuhause erledigt, aber noch Fleißaufgaben mitgebracht.

    Es sind noch zwei PK übrig.
    Wie ist Berlin? Wir haben Sonne!

Hinterlasse eine Antwort