French Memo Board

Schon ewig hängt eines in meiner Küche, das ich mal geschenkt bekommen hab! Ich find es einfach nur total schick und total genial und nutze es ausführlich! Und wollte schon immer mal eines selbermachen, hat sich aber nie ergeben!

Jetzt aber endlich hatte ich Gelegenheit und hab mir ein neues „French Memo Board“ gemacht. Mein Küchenboard ist aus einem Keilrahmen, leider hab ich keinen in der passenden Grösse gefunden und so hab ich nun eines einfach aus Graupappe gemacht, mit Papier und PP bezogen, gestaltet und fertig!


Das Papier ist von Fancy Pants, fand ich total schick dafür und grün-braun ist ja eh ne immer passende Farbkombi.

Hier nochmal der obere Teil, der mit einer meiner selbsterstellten Journalingcards, einem Rest des PP, Buchstaben von K&Co, zwei mit den Stempeln von Tim Holtz bestempelten Quadraten und ein wenig anderem Kleinkram aus der Kruschtelkiste verziert ist.


Am unteren Ende hab ich drei Hitch Fasteners von Tim Holtz als Aufhängemöglichkeit eingebaut:


Hier nochmal ein Ausschnitt vom oberen Teil, auf dem man die Buchecke erkennt, die ich „auf alt“ gefeilt hab und das bestempelte Quadrat und das Blümchen (das silberne Blümchen stammt übrigens von einem Gürtel, so ähnlich wie dieser, aber eben aus lauter kleinen Metallblumen zusammengesetzt, die man prima verwenden kann als Verzierung)


Ein ähnliches Memoboard werde ich am Samstag im Workshop bei Scrappiness mit den Teilnehmern zusammen basteln und ich freu mich schon sehr darauf zu sehen, wie unterschiedlich sie werden!

(c) blebt.blogspot.com

3 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort