Hemd und Hose

Es gibt so Projekte, die fesseln einen von Anfang an und die Idee lässt einen nicht mehr los, bis sie nicht umgesetzt ist.

Junior brauchte für sein Schmusekissen – naja, es ist eher so zwecks der Deko im Bett, schmusen tut er damit schon lange nicht mehr – einen neuen Bezug, nachdem der alte sich völlig aufgelöst hatte. Und als ich am Freitag die Kinderklamotten aussortiert hab, fiel mir ein leider viel zu schnell zu klein gewordenes Hemd in die Hände und ein abzippbares Hosenbein, bei dem der Reissverschluss nicht mehr funktionierte (nun ist die Hose halt nicht mehr abzippbar, kann aber trotzdem noch getragen werden!)….

…und die Idee eines Kissenbezuges baute sich langsam aber sicher in meinem Kopf auf!

Ich habe fast den gesamten Samstag damit verbracht, in der Sonne sitzend Nähte aufzutrennen, denn ich brauchte jeden Zentimeter Stoff. Dann zuschneiden, zusammenlegen, nähen. Heute früh wurde es dann fertig und ich bin super stolz drauf!

Vorderseite:

Der weisse Teil stammt von der Hose, war die Stickerei auf dem einen Hosenbein. Blaugestreift ist vom Hemd.

Rückseite:

Am Rand musste ich dann stückeln, denn der Stoff war reichlich knapp – so entstand die Idee mit den Quadraten. Gefällt mir aber super so!

(c) blebt.blogspot.com

4 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort