Maßgefertigtes Schächtelchen

Bei Tchibo gab’s neulich Sockensortierer und da ich keinen Bock mehr drauf hatte, unsere schwarzen Socken jedes Wochenende nach Pärchen zusammenzusuchen, hab ich uns nen Stapel davon gekauft.

Nun lagen die also hier so rum, flogen durch die Gegend – kurz: ihnen fehlte ein Platz, an dem sie aufgeräumt sind und zu dem sie immer wieder hinkommen. Kurzerhand hab ich also den gestrigen Nachmittag genutzt und meinen Sockensortierern ein Zuhause spendiert:


Aus Graupappe massgeschneidert und mit dem schicken Papier namens „Allegra“ aus der foof-a-la-Serie von Autumn Leaves bezogen, ziert das Teil nun mein Bad! Schade nur, dass die Sortierer so doofe Farben haben. Das braune Schächtelchen passt prima ins Bad, Blau passt so gar nicht….

(c) blebt.blogspot.com
Kategorien: Homedeko, Scrapbooking

3 Kommentare

  • Nanany sagt:

    coole Idee! Villeicht solltest du noch ein deckelchen machen.. dann läufst du allerdings gefahr das die nicht genuzt werden ….

  • Bianka sagt:

    @Nanany: ja, eigentlich dachte ich an ein Klappdeckel-Schächtelchen, aber dann fand ich es geschickter, wenn die Sortierer frei zugänglich und leicht erreichbar im Regal im Bad stehen, so dass man nur zugreifen muss und die Socken reinmachen, ehe sie in den Wäschekorb geworfen werden.

  • Miss Marple sagt:

    Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog! Freut mich, daß es dir gefällt.
    Ich wußte gar nicht, daß es sowas wie Sockensortierer gibt…aber ein schönes Zuhause haben die bei euch!
    Gruß – Irma

Hinterlasse eine Antwort