Minecraft Creeper Kissen

Warum unter dem Weihnachtsbaum ein Minecraft Creeper Kissen lag? Weil natürlich auch im Hause B. Minecraft gespielt wird. K1 ist noch zurückhaltend, K3 bereits infiziert – aber K2 ist hier der absolute Ober-Minecrafter. Und so bekam er aus eigener Produktion dieses coole Kissen unter den Weihnachtsbaum:

Minecraft Creeper Kissen

Schon als ich das erste Mal ein Bild von einem Creeper sah, hatte ich Patchwork-Gedanken. ;) Auch wenn die Creeper die Bösen sind, find ich sie total putzig – und irgendwie sind sie ja auch so ein wenig das Markenzeichen des Spiels. So viel also zur Vorgeschichte. Jedenfalls sollte der Bub ein Minecraft Creeper Kissen zu Weihnachten bekommen.

Zum Glück hat eine gute Freundin von mir viele Stoffe und wir hatten einen sehr netten Vormittag bei Stoffauswahl und Zuschneiden der Einzelteile. Das Kissen ist 50 x 50 cm. Die Vorderseite besteht aus 100 Stoffquadraten in jeweils 5 x 5 cm Größe. Ich weiß nicht mehr, wie viele verschiedene Grüntöne wir genommen haben, ich glaube, es waren 6 oder so. (Könnte man jetzt auch nachzählen, wenn man nicht zu faul dazu wäre…) Jedenfalls hatten wir ausreichend zu tun mit Zuschneiden und dem Verteilen der Stofffetzen, so dass am Ende ein Creeper herauskam.

Minecraft Creeper Kissen

Alle 100 Stoffstücke auf ein olles Tuch geheftet bin ich wieder nach Hause gefahren, im Gepäck ausserdem noch ein großes Stück weißen Stoff und ein Stück Fleece für die Kissenrückseite. Vorbereitet war das alles schon Ende November, zum Nähen kam ich erst, als die Kinder Weihnachten unterwegs waren und ich Zeit und Muße fand.

 

Minecraft Creeper Kissen

Die Stoffstücke wurden in kleinen Fahnenketten zusammengenäht, wie man auf dem Bild hier schön sehen kann. Dann wurden die einzelnen Fahnenketten noch aneinandergenäht. Weil ich die einzelnen Stränge nicht auseinandergeschnitten habe, kam so nichts mehr durcheinander, sondern blieb, wo ich es haben wollte.

 

Minecraft Creeper Kissen

Und so sah man dann schon langsam, dass es tatsächlich einen Creeper geben würde, auch wenn hier erst einmal nur die vertikalen Nähte fertig sind. Danach verbrachte ich viel Zeit am Bügelbrett und bügelte die Nähte platt. Eine Reihe Nähte nach rechts rum, die folgende Reihe Nähte nach links rum, dann wieder rechts rum und so weiter. Danach wurden dann die horizontalen Nähte noch gemacht, das ging recht flott und durch das Hin-und-Her-Gebügelte legte sich alles schön flach aneinander.

 

Minecraft Creeper Kissen

Hier sieht man schon richtig gut, dass es ein Creeper ist. Leider sieht man auch, dass ich eben kein Profi bin und manche Nähte nicht so wirklich 100% zu Quadraten geführt haben. Naja, nicht sooo schlimm… Ich verschwand dann wieder im Keller am Bügelbrett und bügelte erneut Nähte flach. Denn danach sollte das Ganze gequiltet werden auf einen einfachen, weißen Stoff.

 

Minecraft Creeper Kissen

Sah gleich noch einmal schicker aus, auch wenn ich aus Zeitmangel nicht die Fadenfarbe gewechselt hab. Und auch hier sieht man wieder, wenn man genau hinschaut, dass ich eben nur wenig Erfahrung hab und so manche Naht genauer sein könnte. Aber ich übe ja noch… Das ganze Gebilde wurde dann am Rand noch versäubert und der weiße Stoffrest zugeschnitten, dann konnte es weitergehen.

 

creeper6

Zum Schluss kam noch eine Rückseite aus weichem schwarzem Fleece mit Hotelverschluss auf die Rückseite. Hotelverschluss kann ich, hab ich schon einige Kissen mit genäht. Und da es ja ein Kuschelkissen werden sollte, fand ich Fleece sehr passend.

K2 hat sich gefreut und ist stolz auf sein Einzelstück. Ein Minecraft Creeper Kissen hat sicher keiner seiner Kumpels. ;) Ich bin stolz, dass ich dieses Vorhaben in Angriff genommen und umgesetzt habe. Von Patchwork, vor allem mit so kleinen Schnipseln, hab ich aber jetzt erst einmal wieder genug für die nächste Zeit. (Allerdings bin ich mir jetzt schon sicher, dass ich irgendwann auf jeden Fall wieder Lust habe auf ein neues Patchwork- und/oder Quilt-Projekt!)

Kategorien: Homedeko, Kinder

Hinterlasse eine Antwort