*schwitz* und Bentos

Also, ich liebe ja dieses heisse Wetter. Muss ich ganz ehrlich sagen! Ich bin ne echte Frostbeule und schon 15° sind mir oft zu kalt und ich friere dann den ganzen Tag. Ich hab’s also wirklich gerne heiss draussen – aber im Moment isses selbst mir zu warm, um mich allzu viel zu bewegen. Auch Scrappen find ich abends grad viel zu stressig, da leg ich mich lieber in den Garten und schau der untergehenden Sonne zu oder sonstwas. ;o) Ja, aber kommt ja auch wieder anderes Wetter und wenn’s wieder kühler ist, gibt’s hier auch wieder mehr Blogeinträge, schätze ich, weil dann gibt’s auch wieder mehr zu erzählen und zu zeigen! Ist halt ne vorgezogene Sommerpause hier!

Heute hab ich aber mal wieder ein paar Bentos für Euch.
Meine Grosse war vor kurzem 3 Tage mit der Schule auf ner Art „Schule draussen“-Ausflug. Das machen alle ersten und dritten Klasse hier an der Grundschule, dass sie im Sommer 3 Tage Schule auf so einem Freizeit-Naherholungs-Gelände machen, wo es kleine Hütten gibt und so ne Art Jugendherberge oder so. Viel Wald aussenrum und einen Bach und dann gibt es Termine mit nem Förster und es wird viel mit Ton gearbeitet und so. Also total toll!
Leider klappt das dort mit der Essensversorgnung für besondere Fälle nicht so gut und da meine Grosse ja Zöliakie hat und kein Gluten essen darf, hatte ich mit ihrer Lehrerin ausgemacht, dass ich ihr Essen mitgebe. Tolle Gelegenheit, nette Bentos zu packen! *breitgrins*

Am ersten Tag gab es ein eher italienisches Bento:


Oben drin Bandnudeln mit einer leckeren Tomaten-Sahne-Sosse mit Erbsen und Karottenherzen, dazu ein paar Shrimps und obendrauf leckeren Parmesan. Unten Insalata Caprese, ein bissl Gurke, Kiwi und Apfel. War wohl sehr lecker, sagte das Tochterkind!

An Tag 2 hab ich mich für ein eher japanisches Thema entschieden:


Links Sushi mit rosagefärbtem Reis, gefüllt mit Karotte und Gurke. Rechts wieder die Frischkost: Kirschen, Apfel, Gurke, Tomate. Auch das war wohl lecker.

Tag 3 dann auch asiatisch, da es vom Abendessen Reste gab. Allerdings eher Chinesisch diesmal:


Oben Nudeln mit Tofu, Karotten und Brokkoli in einer leckeren Sosse. Unten Tomate, Apfel, Banane und Kiwi sowie ein kleiner Süsskram als Nachtisch. Das fand das Tochterkind nicht ganz so lecker, weil ihr der Sesam auf der Sosse nicht geschmeckt hat. *seufz*

Alles in allem hat es Spass gemacht, mal „ordentliche“ Bentos zu packen mit nem Mittagessen, aber es war deutlich zu viel Essen für ein Kind! Und das, obwohl meine Kids ja echt gut Esser sind! Schade – aber so blieb wenigstens ein wenig Essen für mich! ;o)

(c) blebt.blogspot.com

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort