Winterwonderland

Über Nacht wurde es winterlich. Alles komplett weiß draußen. Sieht ja unglaublich schön aus, wie alles so weiße Mützchen auf hat und der Feldweg hinterm Haus total unberührt. Hach….

Der nette Nachbar hat unsere Auffahrt schon um 6 Uhr mit freigeschippt. So ist das auf dem Dorf! Seine Frau schippte um 7 noch mal eine Bahn, damit sie aus der Garage fahren konnte. Ich hab dann noch mal die komplette Auffahrt geschippt so gegen 8. Seit dem schneit es nur noch Miniflöckchen und man muss zumindest nicht mehr stündlich schippen, das ist ja schon mal ein Vorteil.Man wird ja irgendwann schon für Kleinigkeiten dankbar!

Auf den Straßen sah’s ähnlich aus. Die Kids kamen wohl problemlos in die Schule, aber die fahren auch nur eine Station mit dem Bus. Wie ärgerlich, so einen Tag zu Hause hätten sie sicher auch net schlecht gefunden. Schatz hingegen wurde von der Polizei angehalten und nach Hause geschickt, alle Straßen in Richtung Ludwigsburg seien eh gesperrt wegen Eisglätte und querstehender Laster – und mit so nem kleinen Auto bestünde da keinerlei Chance, da würden ganz andere feststecken!

Ich werd die Zwerge heute nachmittag mal in die Weinberge schicken – als neulich mal ein paar Zentimeter Schnee lagen, rutschten die Kids dort die Hänge runter. Und wenn schon mal Schnee liegt, sollte man das auch ausnutzen, find ich….

(c) blebt.blogspot.com
Kategorien: Haus und Garten

Hinterlasse eine Antwort